Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Postkarte Frühstudium 2020

Weiteres

Login für Redakteure

Erfahrungsberichte

Elisabeth Saal (Latina August Hermann Francke, Klasse 10):

"Mein Frühstudium an der Martin-Luther-Universität Halle (Saale)

Für mich war mein Frühstudium im Fach Frankoromanistik eine persönliche Bereicherung und hat mir sehr viel Spaß gemacht. Durch meine Teilnahme am Seminar Französische Sprachpolitik habe ich gelernt, wie Frankreich mit dem Französischen politisch umgeht bzw. wie sehr (oder wie wenig) andere Spracheinflüsse von außen zugelassen werden. Das war unglaublich interessant und hat mir geholfen, einige Dinge einzuordnen, die mir vorher über Frankreich unschlüssig erschienen. Ich kann das Frühstudium jedem weiterempfehlen, der sein persönliches Interesse in einem Gebiet vertiefen möchte oder prüfen will, ob es fachlich zur eigenen Person passt. Mir hat es im Gesamten viel weniger Aufwand beschert als gedacht und ich hatte immer zuverlässige Ansprechpartner. Es hat sich also in jeder Hinsicht für mich gelohnt."

Jan Scheller (Latina August Hermann Francke):

"Weil ich eben vorhabe, ein Lehramtsstudium zu beginnen, erschien mir die Möglichkeit, es einmal auszuprobieren, optimal. Und bevor ich dann erst während des Studiums erfahre, dass es nichts für mich ist und dann vielleicht abbreche, da war dies eine gute Gelegenheit festzustellen, ob dies die Richtige für mich ist."

Markus Mittnenzweig (Georg-Cantor-Gymnasium):

"Vorlesungen sind am Anfang sehr groß und recht unpersönlich und von  daher sehr frontal. Aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase lief dann  alles reibungslos."

Prof. Dr. Werner Helsper (Professor für Schulforschung und Allgemeine Didaktik):

"Die Schüler waren ein belebendes Moment innerhalb des Seminars; sehr  positiv, sehr interessant , sehr wissbegierig - engagierter als so manch  regulärer Student."

Zum Seitenanfang